DEIN TITEL
Link
Link
Link
Link
Der betäubende Einfluß der Gewohnheit schwand dahin; ich fing an, so traurige Dinge zu denken und zu

...fühlen.

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr aus einem schönen Traum aufwacht?
Ihr möchtet dann unbedingt weiterschlafen um sich in diesem wundervollen Traum erneut einzuschließen.
Ich hasse dieses Gefühl, wenn es nicht gelingt.
Und genauso hasse ich es, dass es mir in der Realität so oft passiert.
Es passiert plötzlich, erst durch etwas kleinerem, was sich immer höher zu einem wütenden, aggressiven Gefühl steigert.
Und dann ist man da angekommen, wo man weiß, dass man nicht mehr zurück kann und man lässt sich wieder schleifen.
Meine Wohnung ist unordentlich, es wird draußen dunkel, das WE-Tv-Programm stimmt mich seltsam, weil es so anders ist, als das gewohnte.
Bin so lustlos, dass ich mich heute noch nichtmal mit meiner Freundin treffen möchte.
Ich möchte einfach nur zurück. Zurück!!

Aber wenn ich mich jetzt schlafen lege, weiß ich, dass ich verloren habe, denn im Traum findet man niemals das, was man sucht.

 

salut

 

 

 

8.12.07 15:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de