DEIN TITEL
Link
Link
Link
Link
wünsche nichts vorbei und wünsche nichts zurück!

Nur ruhiges Gefühl der Gegenwart ist Glück.

Hab mich mal wieder für ein neues Layout entschieden.
Veränderungen müssen einfach sein..auch wenn sie bei meinen Layouts ziemlich oft sind.
Nunja..mir schwirrt viel im Kopf herum, aber ich habe nicht das Bedürfnis es niederzuschreiben. Das wäre zu anstrengend und wieder viel zu emotional.
Deshalb wird dieser Eintrag etwas weniger ausfallen, als die anderen.

Heute ist meine Küche gekommen und morgen baut sie mein Vater auf. Ich freu mich so. Endlich, nach mehr als 3 Monaten eine schöne, tolle Küche.
Heute Abend fahre ich vielleicht noch zu meinen Engel und wir schauen "König der Löwen". Haltet mich für kindlich, ich find Walt Disney Filme einfach toll <3
Aber ersteinmal müssen wir schauen, wie es meinem Schatz geht.
Er ist ein bisschen erkältet...der Arme, wollte er doch zu einer Einweihungsfete gehen. Nunja, ich werde ihn dann schön mit Tee und gaaanz viel Liebe versorgen.
Ich geh dann jetzt noch gleich duschen und betreibe mal wieder ein Beautyprogramm.

So denn, wünsche allen Walt Disney Liebenden ein schönes Wochenende.
Morgen stell ich dann Bilder von meiner Küche online.

 

salut...

17.11.07 15:52


Liebe ist auf die Ewigkeit hin angelegt..

Zwar kann sie bei Enttäuschung, Gleichgültigkeit, Vernachlässigung und ähnlichem abnehmen oder ganz vergehen. Doch wie der Mensch sich ein ewiges Leben ersehnt, kann er sich auch mit dem Gedanken einer Vergänglichkeit der Liebe nur schwer abfinden.


Der Spruch ist so wahr, dass es einen schon fast wieder traurig macht.
Wie oft höre ich Menschen, die in einer Beziehung sind, sagen:
"Man kann nie wissen was passiert."
An für sich gehöre ich auch manchmal, in gewissen Dingen, zu den "Realisten" auf dieser Welt. Aber ist es nicht vorurteilig mit einer solchen Meinung in eine Beziehung zu gehen oder schon in einer zu leben?!
Ist es nicht einfach Zeitverschwendung, wenn wir mit unserem Partner zusammen sind?!
"Nein", würden jetzt alle meinen. Aber warum in Gottes Namen denken viele mit diesem Vorurteil so, dass man ja nie wissen kann was kommt.
Wegen ihrer Erfahrung, wegen einer gehörten Erzählung??
Aber sollte man nicht lieber der Ansicht sein, dass man zusammen viele, viele wunderschöne Jahre erlebt und zusammen alt wird?!
Ich jedenfalls sehe das so und finde es äußerst verletzend, wenn man mir solch einen Spruch ins Gesicht sagt.

Meiner Meinung nach Wäre es dann doch keine Beziehung wert!!

Und da kommt man doch wieder an den selben Punkt, an den ich schon so oft gekommen bin. Man kann die Menschen und Ihre Ansichten nicht ändern.
Wie würde ich mir wünschen, dass sie nur einmal begreifen, fühlen und nachdenken.
Aber, vielleicht bin ich es ja, die sich ändern sollte...
Sollte ich mich der modernen Welt anpassen? Sind es vielleicht nicht die anderen, die "falsch leben"?
Wer hat mich so erzogen, gelehrt...gemacht, dass ich so ganz andere Ansichten von allem und jedem habe, dass ich das Gefühl habe nicht in dieser Welt lebensfähig zu sein. Es ist manchmal so ein einsames Gefühl, mit seinen Gedanken und Ansichten alleine dazustehen.
Wie kann man jemals seine Liebe halten, wenn der Jenige das Gefühl hat sich ändern zu müssen.
Es wäre nur schön, wenn die Menschheit begreifen würde, dass manche Menschen sie nicht dabei sehen wollen, wie sie kiffen, sich zusaufen, oder andere solcher Sachen machen.
Es gibt evt. in ihrem Umfeld Menschen, die vor solchen Situationen Angst haben. Sich so traurig fühlen, dass sie das Gefühl haben zu zerbrechen.
In den Augen dieser Menschen, verlieren die Verursacher ihre Masken, ihre Rolle und werden plötzlich schrill und laut, Man hat das Gefühl, sie sind nicht mehr sie selbst.
Als würde man ihnen dabei zusehen, wie sie ihren Körper schändigen, ihn quälen...immer weiter.. und es sogar lustig finden.

Ich hab mich in den letzten Tagen schon genug mit solchen Gedanken gequält. Es wird Zeit abzuschalten....nur wie?
Wie soll man vor etwas fliehen, was beinahe die ganze Menscheit besitzt?

 

zum Schluss noch einen wunderschönen Songtext

Alanis Morissette - Can´t not

I'd
be lying if I said I was completely unscathed
I might be proving you right with my silence or my retaliation
Would I be letting you win in my non-reaction?
How would I explain?
How would I explain this to my children if I had them?
Because I can't not
Because I can't not
Because I can't afford to be misread one more time
Would I be whining if I said I needed a hug?
Would you feel slighted if I said your love's not enough?
How can I complain?
How can I complain when I'm the one who reaches for it?
Because I can't not
Because I can't not
Because I cannot walk without my crutches
Because I can't not
Because I can't not
Because I can't help wonder why you ask me
To all the unhard wisdom in the schoolyard
You think you're the right ones
You think you're the charmed ones I'm sure
How can you go on with such conviction?
And who do you think you are why do you question me?
Because we can't not
Because we can't not
Because we can't help laugh at underestimations
Because we can't not
Because we can't not
Because we can't afford to be misled one more time
Because we can't not
Because we can't not
Because we cannot help without your willingness
Why do you affect me? Why do you affect me still?
Why do you hinder me? Why do you hinder me still?
Why do you unnerve me? Why do you unnerve me still?
Why do you trigger me? Why do you trigger me still?

 
Deutsche Übersetzung

ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich wäre absolut unverletzt
vielleicht bestätige ich, daß ihr recht habt durch mein Schweigen und meine Vergeltung würde ich euch gewinnen lassen durch meine Nicht-Reaktion wie würde ich es erklären? ´
wie würde ich dieses meinen Kindern erklären wenn ich welche hätte?
weil ich es nicht kann
weil ich es nicht kann
weil ich es mir nicht leisten kann noch einmal falsch interpretiert zu werden.
wäre es Gejammer wenn ich sagte, daß ich eine Umarmung brauche?
würdet ihr euch gekränkt fühlen wenn ich sagte, daß eure Liebe nicht genug ist?
wie kann ich mich beklagen? wie kann ich mich beklagen, wenn ich diejenige bin
die danach greift?
weil ich es nicht kann
weil ich es nicht kann
weil ich nicht gehen kann ohne meine Krücken
weil ich es nicht kann
weil ich es nicht kann
weil ich nicht anders kann als mich wundern
warum ihr mich gefragt habt, an all die unbekannte Weisheit im Schulhof
ihr glaubt ihr seid die Richtigen
ihr glaubt ihr seid die Cleveren
da bin ich mir sicher wie könnt ihr nur weiterleben mit dieser Überzeugung? und wer glaubt ihr, wer ihr seid, warum fragt ihr mich?
weil wir es nicht können
weil wir es nicht können
weil wir nicht anders können als zu lachen über Unterschätzungen
weil wir es nicht können
weil wir es nicht können
weil wir es uns nicht leisten können noch einmal irregeführt zu werden
weil wir es nicht können
weil wir es nicht können
weil wir nicht helfen können, ohne daß du es willst
warum regt ihr mich auf? warum regt ihr mich immer noch auf?
warum behindert ihr mich? warum behindert ihr mich immer noch?
warum geht ihr mir auf die Nerven? warum geht ihr mir immer noch auf die Nerven?
warum löst ihr bei mir etwas aus? warum löst ihr bei mir immer noch etwas aus?

 


salut..

 

13.11.07 20:01


Das Leben ist wie ein von Künstlerhänden geschliffener Diamant - einmalig und nicht wiederholbar.

Ich frage mich, wann ich endlich den Sinn für mein Leben finden werde!?
Oft erscheint es mir einfach nur regelmäßig, in Gewohnheit, die gleichen Tätigkeiten. Aber wer kann mir sagen, ob es überhaupt einen Sinn im Leben gibt. Vielleicht besteht der einzig und wahre Sinn des Lebens, zu leben.
Banal und so gar nicht meinem Willen gleichgesetzt! Ich möchte einen tiefgründigen, sinnvollen Sinn in meinem Leben finden.
Mich ödet der Alltag an. Immer das selbe...man kommt am Morgen nicht aus dem Bett, schleppt sich dann schließlich doch schlaftrunkend und fröstelnd zur Arbeit, verbringt dort den Tag, man fährt wieder nach Hause, isst zu Mittag, trifft sich mit Freunden wenn Zeit bleibt und am Abend isst man wieder und geht i.wann schlafen. So sinnlos wie das Leben selbst...sagt man das nicht so? Na also... dann scheint das Leben wohl doch nicht so tiefgründig und sinnvoll zu sein. Oder der Verfasser/ die Verfasserin dieses Sprichwortes, war genauso unglücklich wie so viele andere Menschen auf der Welt

Nun aber genug gegrübelt. Muss doch noch von meinem "extrem spannenden" Alltag erzählen.
Der begann genauso, wie ich es weiter oben beschrieben habe, nur dass ich mich nicht zur Arbeit schleppte, sondern zu der Agentur Biquit und das auch noch im Dauerregen. Und ich blöde Kuh hab natürlich mal wieder zu wenig Jacken angezogen und hab den ganzen Tag gefroren.
Beid er Agentur hab ich knapp 1 1/2 Std. verbracht. Ich hoffe es hat genützt und ich bekomme ALG II *Daumen ganz fest drück*
Danach bin ich, natürlich im Dauerregen, zum Arzt gewetzt. Brauchte ja noch eine Krankschreibung von meinem Arzt, weil ich gestern ja nicht auf Arbeit war. Dort hab ich zu meinem großen Ensetzen die Mutter meines Ex´s getroffen. Ohje, das war unangenehm. Hab aber dennoch ganz höflich nach ihrem Wohlbefinden gefragt.
Danach dann gleich weiter zur Arbeit...und da es Dauerregen heißt, war der Weg natürlich im ...Regen.
Halb durchnässt hab ich mich ersteinmal auf Arbeit etwas aufwärmen können. Der Tag schlich dann so dahin. Nach Schluss sind mein Schatz und ich dann noch zu ihm gefahren und haben lecker Spaghetti gekocht.
Er hat mir noch einen alten, aber heilen Spiegel eingepackt. Er ist nur eine Übergangslösung, bis ich meinen richtigen habe und zumindest kann ich mein erschreckendes Aufwachgesicht am Morgen wieder sehen.
Dann mussten wir auch gleich wieder los. Schatzi muss wieder zur Abendschule und ich wollte endlich nach Hause und ausruhen.
Unterwegs hat mein Freund mich natürlich noch ganz kirre gemacht alá: "Pass ja gut auf den Spiegel auf, nicht das er unterwegs kaputt geht, dann haben wir 7 Jahre Pech in der Liebe" und klein Sarah glaubt an solchen Kram natürlich und saß die ganze Fahrt über angespannt da und umklammerte den Spiegel.
Aber ich kam heil zu Hause an und hab ihn gleich ins Bad, auf den provisorischen Allzweckhocker gestellt.
Jetzt bin ich aber echt reif für eine heiße Dusche und danach muss ich mal wieder was für mein Äußeres tun. Lass mich ganz schön hängen in letzter Zeit.

Ich wünsche allen Dusch und Badeprinzessinnen einen heiden Spaß und einen erholsamen Mittwochabend. 

Und nicht vergessen, heute kommt Greys Anatomy <3 

 

Salut... 

7.11.07 20:08


Ich betrachte die Musik als die Wurzel aller übrigen Künste.

Ja, so ist es.
Dennoch muss ich die Musik, die ich eben noch gehört habe ausschalten, weil ich dem Phänomen, dass Frauen ein Multitasking besitzen, nicht angehöre.
Wenn ich schreibe, muss ich mich konzentrieren können! Ansonsten kommt nur Quatsch raus, der es nicht wert ist ihn zu lesen.

Nun zu meinem Tag.
Die Erkältung, hat mich in der Nacht voll erwischt. Gestern dachte ich noch, dass es nicht so schlimm werden kann, doch ich wurde von Mutter Natur eines anderen belehrt. So verbrachte ich den Tag mit, im Bett liegen, viiiel trinken und nebenbei etwas Fernsehen schauen. Ich hasse Fernsehen!
Ehrlich, es raubt dem Menschen jegliche Phantasie, Kreativität und macht sie noch dümmer, als sie eh schon sind. Warum ich selbst heute geschaut habe weiß ich nicht. Ich hatte noch nichtmal Lust zu lesen. Werde ICH nur so "anders" wenn ich krank bin oder ist das ein weit verbreitetes Phänomen in der Allgemeinheit? Okay, ab und zu ein toller Film und nicht zu vergessen Grays Anatomy entzückt mich auch. Ist Fernsehen vielleicht doch nicht sooo schlimm? Wie auch immer, konnte mich später doch noch aufraffen und etwas spazieren gehen. Die Luft tat gut...
Später kam dann auch endlich meine bessere Hälfte nach Hause und wir aben lecker Essen gekocht. Hühnerfrikassee <3
Nun ist er schon in der Abendschule und drückt fleißig die Schulbank.
Ich war noch einkaufen. Wir wollen heute Abend einen leckeren Salat aus Thunfisch, Mais, Feldsalat, Möhren, Zwiebeln und Knoblauchdressing zubereiten.
Ohje, ich bekomm wieder Kopfschmerzen. Ich hoffe mir geht es morgenfrüh besser, hab doch einen wichtigen Termin bei der Agentur Biquit. Nunja, egal wie es kommt, ich MUSS da hin.

Ob ich jetzt noch ein wenig lesen werde? Oder ist doch mein vernebelter Erkältungsverstand dran schuld, wenn ich gleich wieder die Flimmerkiste anschalte?!
So, ich wünsche allen gesunden und kranken Menschen da draußen einen erholsamen Dienstagabend.

 

Salut!

6.11.07 20:39


Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein..

Hab ich schonmal erwähnt das mich viel zu viel stört?!
An mir, meinem Leben, der Welt?!
Andauernd passt mir was nicht, so dass es mir langsam angst macht.
Mal ehrlich, es gibt Menschen oder Situationen, die noch viel schlimmer sind, als die Sachen an denen man sich bis ins Unendliche aufregt.
Aber vielleicht hat das auch nur was mit meiner bekloppten Wahnsinns-Perfektheit zu tun, die ich eigentlich nur im Bezug auf meine Kreativität habe...

Nundenn, da mich so viel gestört hat, hab ich den Blog ein bissl geändert und die alten Beiträge entfernt. Konnte sie nicht mehr sehen.
Bin im Moment (aufs Holz klopf) zufrieden mit meinem Blog..aber so ist das ja immer und dann, ein paar Tage später muss ich es schonwieder ändern.
Wird eigentlich jemals ein Lay für eine gewisse Zeit bei mir "überleben"?

Ich sitze hier, in meiner gemütlichen 1-Zimmerwohnung, trinke Tee und könnte schonwieder über alles mögliche Nachdenken.
Hört dieses Grübeln denn nie auf?
Wie schön wäre es jetzt einfach in einem warmen Sommerregen durch eine mit Blumen bewachsenen Wiese zu tanzen, um einfach mal den Kopf vom Alltag frei zu kriegen!!
Oder jetzt in den alten, französischen Gassesn Paris´ einen befreienden Abendspaziergang zu machen? 
Träume kann man haben, aber wenn man aus ihnen aufwacht und bemerkt, wie grau im Momet so vieles ist, dann möchte man sich doch lieber wieder gleich in seinen Träumen einsperren und den Schlüssel weit weg werfen.
Aber mal im Ernst. Paris ist so meine Stadt.
Möchte da mal so gerne hin. Vielleicht sogar für etwas länger.
Mariusz und ich wollen ja unbedingt französisch lernen.
Wenn es unseren Geldbeuteln etwas besser geht, werden wir das auf jeden Fall machen.
Aber sparen müssen wir im Moment eh! Nächsten Sommer geht es an die polnische Ostsee und wir freuen uns schon sooo sehr darauf.

So, werd denn mich jetzt wieder in meine Traumwelt begeben und etwas lesen. "Der Scherbensammler" ist bis jetzt noch nicht so spannend.
Aber ist das nicht immer so am Anfang eines Krimis?!
Zumindest waren die ersten 2 Teile auch so und später konnte man nicht mehr aufhören.
Ich hoffe das Monika Feth noch ein paar Teile von der Reihe herausbringt.
Der 3. ist leider zur Zeit der Letzte. Werd mich dann wohl ersteinmal anderweitig festlesen müssen. Und in meinem neu dekoriertem Bett mit Kuschel, Entspann und Traumgarantie macht es doch gleich doppelt so viel Spaß. Werd bei Gelegenheit mal ein Foto reinstellen.

Ich wünsche allen Suchenden und Gefundenen Seelen da draußen einen schönen Montagabend.

 

Salut... 

 

 

5.11.07 20:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de